Dr. med Britta Schmidt und Dr. med. Katja Pirlich

AKTUELLES:

Am Mittwoch, den 15.12.21 findet keine Sprechstunde statt. An diesem Tag werden wir ausschließlich impfen und sind auch telefonisch nicht erreichbar.

ACHTUNG: Auf Grund der zur Zeit unter anderem durch Booster- und Grippeimpfungen hohen Beanspruchung können wir zunächst befristet bis Weihnachten leider keine neuen PatientInnen in unsere hausärztliche Betreuung aufnehmen. Notfallbehandlungen sind davon selbstverständlich ausgenommen.

BITTE BEACHTEN SIE BEIM BETRETEN UNSERER PRAXIS DIE VERPFLICHTUNG ZUM TRAGEN EINER FFP2-MASKE!

INFORMATION ZUR GRIPPEIMPFUNG

Wir haben in unserer Praxis mit den Grippeimpfungen begonnen. PatientInnen, die sich bereits in unserer hausärztlichen Behandlung befinden und für die die Impfung empfohlen ist (siehe unten), können dafür OHNE Termin/telefonische Voranmeldung außer Dienstags während der oben genannten Sprechzeiten in die Praxis kommen. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass es bei hohem PatientInnenaufkommen zu Wartezeiten kommen kann.

Für folgende PatientInnen ist die Grippeimpfung empfohlen und Kassenleistung:

Für alle PatientInnen über 60, Schwangere ab dem 2. Trimenon, PatientInnen mit erhöhtem Risiko durch chronische Grunderkrankungen und für Menschen, die im pädagogisch/sozialen oder medizinischen Bereich oder in anderen Bereichen mit viel Publikumsverkehr (zB. Einzelhandel) arbeiten.

VERHALTEN BEI INFEKTSYMPTOMEN

Wenn Sie an Erkältungs- oder anderen Infektsymptomen leiden, kommen Sie bitte nicht einfach in die Praxis, sondern rufen Sie zunächst an.

Auch vollständig geimpfte PatientInnen können ohne oder mit geringen Symptomen erkranken und ungeimpfte infizieren. Um die Ansteckungsgefahr zu reduzieren, dürfen Personen mit Erkältungs- oder anderen Infektsymptomen die Praxis NUR NACH TELEFONISCHER ANMELDUNG BETRETEN.

PatientInnen mit Erkältungskrankheiten können sich bei uns per Videosprechstunde (nach telefonischer Anmeldung) oder telefonisch krankschreiben lassen und sollten sich mindesten 5 Tage zuhause isolieren und erst nach 48h Stunden Symptomfreiheit wieder zur Arbeit zurückkehren.

INFORMATION ZUR CORONA-IMPFUNG/Booster-Impfung

Uns erreichen im Moment verständlicherweise sehr viel Anfragen nach Booster-Impfungen.

Da wir uns aktuell um eine deutlich steigende Zahl von Infekt-PatientInnen (inclusive PCR-Testungen) kümmern müssen und auch die Grippeimpfungen durchgeführt werden, schaffen wir nicht das gleiche Impfkontingent wie im Sommer. Daher müssen wir priorisieren und impfen in Alterskohorten, also zunächst die, die am meisten gefährdet sind. Momentan impfen wir noch die über 70jährigen und beginnen demnächst mit den über 60jährigen. Mehr geht im Moment nicht. Bitte haben Sie dafür Verständnis.

Alle PatientInnen unter 60, auch die mit gesundheitlicher oder beruflicher Indikation, bitten wir, sich zunächst z.B. in den Impfzentren um Termine zu bemühen, Wr werden mit Ihnen frühestens im Januar Termine vereinbaren können und führen dafür KEINE WARTELISTEN.

Die PatientInnen, die bei uns einen Termin zum Impfen haben, werden gebeten, sich den entsprechenden Aufklärungsbogen UND den Einwilligungsbogen (zwei verschiedene Dokumente) auszudrucken, durchzulesen und diese unterschrieben zusammen mit dem Impfpass mitzubringen (zusammengegencorona.de/downloads).

Viele Informationen rund um Corona und auch bezüglich der Impfungen finden Sie unter www.zusammengegencorona.de

AKTUELLES ZUM DIGITALEN IMPFPASS

Wir können Ihnen keinen QR-Code für den digitalen Impfpass zur Verfügung stellen. Bitte wenden Sie sich an teilnehmende Apotheken.

AKTUELLES ZUR CORONA-TESTUNG

Wir führen keine PCR-Testungen vor Reisen oder für ReiserückkehrerInnen durch.

Aktuell mittels PCR getestet werden PatientInnen mit schweren Symptomen einer Atemwegserkrankung (akute Bronchitis, Lungenentzündung, Atemnot, Fieber), mit Verlust des Geruchs- und Geschmackssinnes oder mit Symptomen nach Kontakt mit einem bestätigten COVID-19-Fall, außerdem PatientInnen mit akuten Infekten der oberen Atemwege jeder Schwere (z.B. Halsschmerzen, Schnupfen Husten), wenn sie zu einer Risikogruppe gehören oder im medizinischen/pädagogischen Bereich tätig sind.

Unter bestimmten Voraussetzungen werden auch PatientInnen mit nur leichten Erkältungs-/Infektsymptomen und auch PatientInnen, die bereits geimpft sind, per PCR getestet. Bitte rufen Sie uns an, wir klären dann telefonisch, ob Sie in diese Gruppe fallen.

Auch bei nur leichten Erkältungssymptomen ist eine Corona-Infektion nicht auszuschließen! Bitte verhalten Sie sich entsprechend und vermeiden Sie Kontakte auch, wenn Sie nicht getestet werden.

Für PatientInnen, die sich bereits in unserer hausärztlichen Betreuung befinden, bieten wir die Möglichkeit zur PCR-Testung außerhalb unserer normalen Sprechzeiten an.

Hierfür ist ZWINGEND eine telefonische Terminvereinbarung erforderlich.

 

Die Testung ist NACH TELEFONISCHER VORANMELDUNG im Bezirk Tempelhof/Schöneberg außerdem in folgenden Praxen möglich

Praxis Jessen ( Motzstr.19) Tel.: 0177/2351070

Praxis Kräutlein (Nollendorfstr.17) Tel.: 030/2613730

Praxis Goldstein (Maaßenstr. 14) Tel.: 030/2152005

Praxis Bülowstr. (Bülowstr. 23) Tel.:030/21509913

Gesundheitszentrum am JosephKKH (Wintgensstr. 15) Tel.: 030/78825600

Weitere Praxen finden Sie unter:

https://www.kvberlin.de/fuer-patienten/corona/covid-19-praxen

Wenn Sie unter Atemnot und/oder hohem Fieber leiden, rufen Sie bitte die 116117 (Kassenärztlicher Notdienst) oder in schweren Fällen den Rettungsdienst (112) an.

Die Situation ändert sich im Moment sehr schnell. Wir versuchen, allen Anforderungen gerecht zu werden, aber auch für uns ist es eine neue Situation. Bitte haben Sie Verständnis, wenn etwas nicht so optimal klappt. Wir versuchen, alle Informationen aktuell zu halten, alle Angaben sind aber ohne Gewähr.

Aktuelle Informationen zum Beispiel zum Thema Quarantäne bekommen Sie für unseren Bezirk unter folgendem Link

https://www.berlin.de/ba-tempelhof-schoeneberg/politik-und-verwaltung/aemter/gesundheitsamt/