Dr. med. Britta Schmidt und Dr. med. Katja Pirlich in der Gemeinschaftspraxis für Allgemeinmedizin Friedenau

Schwerpunkte

  • hausärztliche Versorgung
  • Psychosomatische Grundversorgung
  • Naturheilverfahren
  • Akupunktur
  • Homöopathie
  • Ernährungsmedizin

Sprechstunden

Siehe Aktuelles!!

  • Montag
    09:00 – 12.00
    14:00 – z.Z. bis 17:00
  • Dienstag
    08:00 – z.Z. bis 12.00
  • Mittwoch
    08:30 – 11:30
  • Donnerstag
    09:00 – 12:00
    14:00 – z.Z. bis 17:00
  • Freitag
    08:00 – 12.00

Termine nach Vereinbarung
Telefonische Voranmeldung erbeten

Kontakt

Lauterstraße 16
12159 Berlin

Tel.: (030) 859 10 30
Fax: (030) 859 65 278

AKTUELLES:

BITTE BEACHTEN SIE, DASS WIR AKUTPATIENTiNNEN NUR BIS SPÄTESTENS EINE STUNDE VOR SPRECHSTUNDENENDE ANNEHMEN.

Da wir während der normalen Sprechzeiten PatientInnen mit akuten Infekten behandeln, raten wir Ihnen auch im eigenen Interesse weiterhin zum Tragen einer Maske.

VERHALTEN BEI INFEKTSYMPTOMEN:

Wenn Sie an Erkältungs- oder anderen Infektsymptomen leiden, melden Sie sich bitte telefonisch an und tragen beim Betreten der Praxis eine FFP2 Maske. Wir bitten Sie weiterhin um einen aktuellen (am gleichen Tag oder Vortag) negativen Schnelltest.

Im Falle einer COVID-Infektion kann die Krankschreibung und Beratung per Videokonferenz erfolgen. Bitte rufen Sie uns an.

Videokonferenzen führen wir über den Anbieter Viomedi durch, Sie erhalten von uns einen PIN zum Einloggen, bitte halten Sie ein internetfähiges Gerät mit Kamera bereit.

Eine Behandlung im Rahmen einer Videokonferenz bieten wir nur für  PatientInnen an, die sich bereits in unserer Behandlung befinden. 

Ob eine Krankschreibung im Rahmen eines Telefonates erfolgen kann, liegt in unserem Ermessen.

INFORMATION ZUR CORONA-IMPFUNG:

Wir werden jetzt die Impfungen gegen Corona beenden und voraussichtlich erst im nächsten Herbst zusammen mit der Grippeimpfung wieder aufnehmen.

ZUM eREZEPT:

Seit 1.1.24 dürfen wir Medikamente für PatientInnen der gesetzlichen Krankenversicherungen nur noch als eRezepte verordnen (elektronische Rezepte, Sie erhalten kein Papierformular mehr). Diese können Sie mit Ihrer Krankenkassenkarte in jeder Apotheke einlösen. Es gibt jedoch Ausnahmen wie zum Beispiel bei der Verordnung von Hilfsmitteln.

Bitte beachten Sie, dass Sie weiterhin in jedem Quartal mindestens einmal mit Ihrer Karte in die Praxis kommen müssen, damit diese eingelesen werden kann. Bei chronisch kranken PatientInnen kann auch ein weiterer Kontakt erforderlich sein.

Für PrivatpatientInnen ändert sich zunächst nichts, diese erhalten weiterhin Rezepte in Papierform.

Wir versuchen, alle Informationen aktuell zu halten, alle Angaben sind aber ohne Gewähr.